Erster Programmpunkt bestätigt – Ernst von Leben

Donnerstag, 11. Oktober 20:00 – 22:00

Ensemble Ernst von Leben

Elvis Presley wurde mit neun Jahren eingeschult, hatte nie Stullen dabei und lernte im Musikunterricht Flöte. Seinen Schulabschluss machte er mit Summa cum Laude und absolvierte anschließend eine Metzger-Lehre in Texas. Als er einem Stammkunden Wurst auslieferte, trat er in eine Gitarre und nahm diese zur Reparatur mit nach Hause. Bei der Gelegenheit schrieb er aus Versehen den Song „Love me, Mettender“ und wurde von Paul McCartney entdeckt. Seine Karriere begann!

So, ja, genau so! und nicht anders war das. Jedenfalls, aus der Sicht des Ernst von Leben. Das gleichnamige Ensemble kann nämlich aus dem Stegreif jede beliebige Biographie nachspielen. Dazu braucht es nur ein paar Informationen aus dem Publikum und einen Wikipedia-Artikel. Jedem Held seine Biographie, jedem Heros eine Vita: He, Roswitha!

Workshop für ein soziokulturelles Zentrum auf der Kaserne

Ergebnisse des Workshops

Ergebnisse des Workshops für ein soziokulturelles Zentrum auf der Lagarde vom 23. Juli:

=> Zwischennutzung von Schreinerei und Infopoint am 11.-14. und 18.-21. Oktober 2018 (mit kontakt – Das Kulturprojekt)
=> Kontakt – Das Kulturfestival ist 2019 nochmal auf dem bisherigen Areal der Kaserne möglich
=> Zwischennutzung der Turnhalle (Gebäude 7116) für 2019 wird geprüft
=> Unser Vorschlag, die Turnhalle dauerhaft als Club & Veranstaltungsraum zu nutzen kam sehr gut an

Bei dem Workshop waren neben Stadträt*innen und Vertreter*innen der Stadtverwaltung, Kulturakteure (z.B. Bamberger Skatefreunde e.V.) sowie Thomas Kästle von eloprop GmbH dabei.
Dieser hat nun die Aufgabe aus den angemeldeten Bedarfen ein Betriebskonzept zu entwerfen.
Wir bringen uns weiter konstruktiv in den Konversionsprozess mit ein und verfolgen weiter unsere Ziele zum einen jetzt schon Räumlichkeiten für Veranstaltungen nutzen zu können und zum anderen dauerhaft Raum für Kultur zu etablieren.

Kultur auf die Kaserne!

Kultur auf die Kaserne
Kultur auf die Kaserne

kontakt – Das Kulturfestival und machbar haben gezeigt, wie gut sich ein Teil der Lagarde-Kaserne für Kultur nutzen lässt. Vor der Sitzung des Konversionssenats der Stadt am 5.6. wollen wir unserer Forderung nach einer raschen kulturellen Nutzung der Kaserne mit einer Kundgebung Nachdruck verleihen.

Kommt vorbei, gerne mit Schildern und Kunst.
Dienstag, 5.6. von 15-16 Uhr vor dem Eingang zum Rathaus am Maxplatz

Informieren und Planen

Ist das das Haus vom Nikolaus?

6.12., 16.30 – 17.30 Uhr

Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kaserne

Harald Lang vom Konversionsamt der Stadt Bamberg und Silke Klotzek vom Stadtplanungsamt diskutieren und informieren über die Zukunft der Lagarde-Kaserne.
Mit auf dem Podium ist noch Daniel Waldhoff vom Konversionsamt und N.N. von Machbar

18 – 20 Uhr Treffen von Leuten, die etwas auf der Kaserne im Rahmen einer Zwischennutzung veranstalten wollen.

Bürgerschaftliches Engagement stärken – Auf die Kaserne!

Heute geht es bei Machbar weiter mit dem Projekt bürgerschaftliches Engagement auf die Lagarde-Kaserne in Bamberg zu holen und gemeinsam etwas zu entwickeln.
Seit 13.30 Uhr probt Transition Bamberg den Ernstfall – Workshop, Treffen, Austausch und mehr
Ab 15 Uhr ist das Spielmobil von Chapeau Claque e.V. bei der Machbar
Und ab 20 Uhr eröffnet die Menschenrechtswoche Bamberg Wintersemester 17/18 mit einem Vortrag zu „Keine schöne Zeit in Bologna“